Neues

aus der Kirchengemeinde


Konfi-Camp-Vor-Ort – Es geht doch, wenn auch anders

In der ersten Woche der Herbstferien gab es für den aktuellen Konfi-Jahrgang das “Konfi-Camp-Vor-Ort”. Nachdem bereits das Kroatien-Camp im Sommer und die Österreich-Fahrt im Herbst abgesagt werden mussten, gab es nun ein buntes Programm vor Ort im Dietrich-Bonhoeffer-Haus. Mit einem an die aktuellen Regelungen angepassten Hygiene-Konzept war es möglich, auch in diesem Tagen miteinander kreativ und nachdenklich zu sein und zugleich viel Spaß zu haben. Das Jugend-Team war mit großem Einsatz dabei und gestaltete mit Pfarrer Schmidt das Programm. Unterstütztung kam dazu noch durch Erna Witter, Susanne Heinß, Annika Dittrich und Katja Dirks.
Kletterwald, Kurzfilm-Festival, Tower-of-Power, Best-Of-Konfi-Camp – da ging was. Die Jugendlichen brachten sich gut ein und man merkte richtig, wie die Gruppen mehr und mehr zu Teams wurden :-).


Life-Adventure-Spiel: Konfis retten Martin Luther

Friedrich der Weise und sein Berater Spalatin; Foto: Seb. Schmidt

Menden hat uns eingeladen und wir sind hin: 9 Konfis aus unserer Gemeinde haben gemeinsam mit Pfarrer Schmidt am 7. Juli am “Life-Adventure-Spiel” in Menden teilgenommen. Sie bildeten die zwei Teams “Trolle und Drachen” und “Die vier Musketiere” und versuchten, durch Rätseln und Kombinieren die gestellten Aufgaben zu lösen, um im Auftrag von Friedrich dem Weisen von Sachsen schließlich Martin Luther vor den Häschern des Kaisers zu retten. Weitere Teams bildeten die Konfis aus Menden/Meindorf.
Das Konfi-Team aus Menden hatte das Planspiel “Die Luther-Verschwörung” samt Kostümen vom Konfi-Camp in Wittenberg geliehen. Die Mendener Teamer*innen schauspielerten gekonnt, so dass die Konfis für die Zeit des Spieles ganz ins mittelalterliche Wittenberg eintauchen konnten. Das Planspiel fand im Freien um die Emmauskirche herum statt, so dass  aufgrund der frischen Luft, der kleinen Gruppen und des Abstandhaltens gespielt werden konnte.


Konfirmandenbegrüßungsgottesdienst

Am Sonntag ist es soweit! Im Gottesdienst um 11 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Haus begrüßen wir unsere neuen Konfirmanden. Fast 50 Jugendliche haben sich dieses Jahr angemeldet und starten in 1 ½ Jahre Konfizeit einschließlich Konfi-Camp in Kroatien. Der Gottesdienst wird mitgestaltet von den ehrenamtlichen Mitarbeitern im Konfi. Wer wiederum einen klassischen Predigtgottesdienst mit Abendmahl erleben möchte, ist um 9:30 Uhr im Paul-Gerhardt-Haus richtig. Im Mittelpunkt steht der weithin bekannte Ruf „Suchet der Stadt Bestes“ aus dem Jeremiabuch. Gerade im Lichte der derzeitigen Integrationsdebatte ein spannender Predigttext (Jer 29, 1.4-7.10-14).

Auf dem Bild ist die Kirche zu sehen, welche die neuen Konfis in einer spontanen Aktion im Gottesdienst aufgebaut haben. Herzlich willkommen!