Neues

aus der Kirchengemeinde


Post von Paul

Nach Weihnachten 2020 geht die “Post von Paul” nun zum zweiten Mal auf die Reise an die Haustüren der Senioren in unserer Gemeinde. Zeit dafür, dass es auch den passenden “Werbefilm” gibt. Erstellt von Vikar Simon Puschke.


Ein großer Dank!

An Daniel Höhr, der nun schon über 13 Stunden die Vexations von Eric Satie spielt. Am Ende wird er 840 Mal das Stück gespielt haben.
Und ein Dank an alle Spender*innen! Wir haben unser Spendenziel erreicht. Es sind knapp 4000, – € an Spenden eingegangen. Aus Diakoniemitteln der Kirchengemeinde stocken wir nun auf die 4200,- € (5€ pro Durchgang) auf. Sie gehen vollständig an die Seenotrettungs-Organisation United4Rescue.
Im Video nun ein kurzer Ausschnitt. Aufgenommen um ca. 12 Uhr nach sechs Stunden Spielzeit. Bis 22 Uhr ist das Paul-Gerhardt- Haus noch geöffnet. Nach 839 Durchgängen gibt es eine Kurzandacht und dann noch einmal zum Abschluss die Vexations.

 

 


Engel-Power…

… ist genau das, was ich suche! Eine Kraft, die mich allen Frust der letzten Zeit abschütteln lässt. Die mich die Momente genießen lässt, in denen Gemeinschaft möglich ist. Und die mir und anderen Mut macht!

Unsere Engel aus dem Weihnachtsvideo haben die Engel-Power scheinbar schon gefunden. Du auch?

Das Suchen danach lohnt sich auf jeden Fall. Wir helfen dabei mit Klang-Gebeten im Advent, Post von Paul und vielem mehr.  Und wer sich über ein Gespräch freut, darf sich einfach melden!

(Das Video mit den Engeln geht am 23.12. als Projekt aller evangelischen Kirchengemeinden in Sankt Augustin online!)


2190,- € – Über die Hälfte ist geschafft!

Am kommenden Samstag spielt Daniel Höhr ein Benefizkonzert für die Seenotrettung. 840 Mal sollen die “Vexations” von Eric Satie erklingen.
Inzwischen unterstützt uns auch der Pianist Igor Levit über seinen Twitter-Account und über 70 Menschen aus ganz Deutschland haben gespendet. Danke Euch allen!
Jetzt hoffen wir noch bis Donnerstag weitere Spenden für united4rescue zu sammeln und dann wird Daniel Höhr Samstag von 6 Uhr morgens bis ca. 22 Uhr abends wie vom Komponisten vorgesehen 840 Mal dasselbe Stück spielen!
Stichwort “Vexations 840 mal” // Empfänger: Evangelische Kirchengemeinde Sankt Augustin Niederpleis u. Mülldorf // Bank: VR-Bank Rhein Sieg eG
IBAN: DE29 3706 9520 5402 2700 14 // BIC: GENODED1RST


Spender*innen gesucht!

840 Mal 5 € sammeln wir bis zum 9. Dezember für die Seenotrettung im Mittelmeer. Dies geschieht im Rahmen eines besonderen Musikprojektes.

Wenn 4200 € zusammengekommen sind, wird der Pianist Daniel Höhr die “Vexations” von Eric Satie, wie vom Komponisten vorgesehen, 840mal hintereinander spielen. Am Samstag, den 11. Dezember, wird er dann im Paul-Gerhardt-Haus in Niederpleis von 6 Uhr morgens bis 22 Uhr Abends das Stück zu Gehör bringen. Das Haus steht die ganze Zeit offen zum Verweilen und Zuhören.

Außerdem kann man sich auch über die Arbeit der Seenotrettungsorganisation “untited4rescue” informieren. Hier ist unsere Kirchengemeinde selber Mitglied.

Alle Spenden kommen zu 100% der Seenotrettung zugute und Spendenquittungen werden bei Angabe der Anschrift umgehend zugesandt!

Wir freuen uns sehr über Spenden auf das Konto der Kirchengemeinde unter dem Stichwort “Vexations 840 mal” // Empfänger: Evangelische Kirchengemeinde Sankt Augustin Niederpleis u. Mülldorf // Bank: VR-Bank Rhein Sieg eG
IBAN: DE29 3706 9520 5402 2700 14 // BIC: GENODED1RST


Gedenken am Volkstrauertag

Zwei Weltkriege erinnern uns daran, wie kostbar der Friede in Europa ist. Zugleich können gerade die Menschen, die in den letzten Jahren hierher geflüchtet sind, davon berichten, wie Krieg, Terror und Gewalt sie aus ihrer Heimat vertrieben haben. Unsere Gottesdienste am Volkstrauertag nehmen dies auf:

Um 9:30 Uhr gestaltet Pfarrerin Britta Bongartz zusammen mit Theologiestudenten Simon Ahrendt den Gottesdienst im Paul-Gerhardt-Haus. Hier steht der Gedanke, dass wir alle vor das Gericht Gottes treten müssen, im Mittelpunkt. Außerdem feiern wir das Abendmahl mit Traubensaft.

Der Abendgottesdienst um 18 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Haus wird  von Jugendlichen zusammen mit Pfarrer David Bongartz gestaltet. Hier rücken Mauern, die trennen und überwunden werden, in den Blick.

Alle unsere Gottesdienst feiern wir unter Brücksichtigung der 3 G-Regel und mit der Maßgabe, auch am Sitzplatz einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Auf den Friedhöfen finden städtische Gedenkfeiern statt, an denen wir mitwirken. Um 10:30 Uhr in Mülldorf mit Vikar Simon Puschke und um 12 Uhr mit Pfarrerin Britta Bongartz an Sankt Martinus in Niederpleis.

 


Input für Zwischendrin: Die Blätter fallen und die Erde dreht sich schneller!

Die Blätter fallen und die Erde dreht sich schneller! Das ist kein Witz! Dadurch, dass die Blätter auf der Nordhalbkugel zu Boden gehen, verlagert sich Masse zur Drehachse hin und die Rotationsgeschwindigkeit der Erde erhöht sich. Im Grundsatz ist es das gleiche Phänomen, wie bei einer Eiskunstläuferin, die bei einer Pirouette, ihre Arme an den Körper heranzieht. Inzwischen ist der Effekt auf die Erde sogar physikalisch nachweisbar, auch wenn er die Tage auf der Erde nur um ein Tausendstel Sekunde pro Tag im Winter verkürzt.

Ein minimaler Effekt, der mich doch eines lehrt: Demut vor dieser Schöpfung, die mir immer wieder zeigt, wie komplex sie ist. Sie birgt so viele Geheimnisse, dass mein Verstand es nicht fassen kann. Damit ist auch jeder Versuch, diese Schöpfung zu beherrschen, zum Scheitern verurteilt. Vielmehr müssen wir in aller Demut vor der Natur unseren Beitrag leisten, indem wir sie mit all unserer Kraft versuchen zu bewahren. Und zugleich müssen wir darauf hoffen, dass Gott, der all dies ins Leben gerufen hat, seine Kraft gibt, um das zu bewahren was unser Verstehen übersteigt.  

Pfarrer David Bongartz