Neues

aus der Kirchengemeinde


Gottesdienste an Pfingsten mit Rhythmus und Schwung

An Pfingsten findet die Gemeinde ihren Rhythmus!  Dieses Jahr wird eine Gruppe von Trommlern unter Anleitung des Percussionisten Boris Becker unseren Gottesdienst am Pfingssonntag begleiten. Um 11 Uhr feiern wir auf dem Vorplatz des Dietrich-Bonhoeffer-Hauses zusammen mit Kantorin Barbara Dünne und Pfarrer David Bongartz.

Am Pfingstmontag hält dann um 10 Uhr unser Vikar Simon Puschke den Gottesdienst auf dem Vorplatz des Paul-Gerhardt-Hauses. Ein Gottesdienst über das Unvorhergesehene und den Geist Gottes, der weht wo er will.

 


„Die ganze Welt wird aufgeräumt“ – Audio-Andacht für den 25. April 2021

Foto: Manfred Richter via pixabay.com

So viel Zeit zu Hause gab es noch nie – und viele haben diese Zeit genutzt und aufgeräumt, renoviert, sortiert. Andere, gerade Familien, kommen aus dem Aufräumen nicht mehr heraus. Pfarrer Schmidt erinnert mit dieser Andacht daran, dass die Bibel mit einem Gedicht über das große Aufräumen beginnt, das uns eine gute Ordnung trotz allem Durcheinander verspricht. Die Lesung hat Presbyter Volker Steger eingesprochen; Kantorin Barbara Dünne hat die Musik eingespielt. Wer mitsingen möchte, schlage „Gott gab uns Atem“ im Gesangbuch auf.


Ein ziemlich zerzauste Herde – Audio Andacht (18.04.)

Aus den Reihen der CSU wurde der Schwesterpartei letzte Woche vorgeworfen, dass sie einen ziemlich zerzausten Eindruck macht. Aber geht es nicht vielen von uns ähnlich, dass wir nach einem Jahr Pandemie ziemlich viele Federn gelassen haben? Eine Audioandacht über eine aufgewühlte Herde aus Hirten und Schafen in Zeiten der Pandemie.

Die Andacht wird von Kantorin Barbara Dünne und Pfarrer David Bongartz gestaltet. Die Lesung hat Presbyterin Daniela Manhart übernommen.

 


Wie feiern wir in diesem Jahr Ostern?

Trotz aller Corona-Einschränkungen: Ostern steht vor der Tür! Osterfreude und Osterlachen brauchen wir in diesen Tagen besonders und noch einmal mehr als in anderen Jahren. Daher laufen aktuell die Vorbereitungen auf die Festtage. Und doch ist es wieder ein “anderes” Osterfest. Ab sofort informiert eine Seite auf dieser Webpage über alle Aktionen und Angebote der Kirchengemeinde rund um Ostern. Klicken Sie hier.

Leider müssen wir unsere Gottesdienste vor Ort an Karfreitag und an Ostern absagen. Wir haben uns in unserer Kirchengemeinde die Regelungen der “Notbremse” zu eigen gemacht. Gottesdienste vor Ort an den Gemeindehäusern feiern wir solange der Inzidenzwert im Rhein-Sieg-Kreis an drei aufeinanderfolgenden Tagen nicht über 100/100.000 Einwohner lag.


“Vom Weizenkorn oder: Was ich erlebt habe, bin ich selbst.” Gottesdienst-Audio für den 14. März (kleines Ostern in der Passionszeit)

Foto: Hans Braxmeier/pixabay

Was löst dieser Vers in Ihnen aus: “Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und erstirbt, bleibt es allein; wenn es aber erstirbt, bringt es viel Frucht.” (Johannes 12,24)? Dieses Jesus-Wort ist der Bibelvers für diesen Sonntag, der auch “kleines Ostern in der Passionszeit” genannt wird. Pfarrer Sebastian Schmidt findet den Vers etwas schwermütig, will ihm aber weiter nachspüren und sucht Mutmachendes. Die Musik im Audio hat Kantorin Barbara Dünne eingespielt. Musik-Mixing: Martin Bremm. Schnitt & Mastering: Sebastian Schmidt.

Sie wollen eine Kollekte geben? Klicken Sie hier.

Für Kinder, Familien und Junggebliebene: Hier finden Sie zudem die neue Ausgabe der “Ohrenkirche für Kids”.


Ab dem 21. März feiern wir wieder Gottesdienste vor Ort

Laut der Corona-Schutzverordnung des Landes NRW dürfen Gottesdienste durchgeführt werden. Das Presbyterium hat beschlossen, von dieser Möglichkeit nun ab dem 21. März wieder Gebrauch zu machen. Die Gottesdienste finden jeweils sonntags um 9:30 Uhr vor dem Paul-Gerhardt-Haus und um 11 Uhr vor dem Dietrich-Bonhoeffer-Haus statt. Auch bei schlechtem Wetter feiern wir draußen auf den Vorplätzen. Die Gottesdienste finden unter besonderer Berücksichtigung aller Hygiene- und Schutzmaßnahmen statt. Hierzu gehört auch, dass während der Gottesdienste ein medizinischer Mund-Nasenschutz getragen werden muss und wir auf das Singen verzichten. Weitere Informationen…

Weiterlesen


Gott sei Dank, es ist Sonntag: Audio-Andacht am 28. Februar mit Dr. Katharina Opalka

Foto: Katharina Opalka. Weinregion Burgund

Wie ist das, wenn die eigenen Erwartungen für die Zukunft enttäuscht werden? Wenn man gar nicht mehr wagt, sich den Sommer vorzustellen, weil doch eh alles anders kommen könnte? Am heutigen Sonntag „Reminiszere“ denkt Dr. Katharina Opalka darüber nach, wie man TROTZDEM von einer Zukunft erzählen kann, in der Weinberge blühen und Gott sich an seine Güte und Barmherzigkeit erinnert. Die Musik im Gottesdienst kommt von Kirchenmusikerin Barbara Dünne. Presbyterin Anke Meyer-Hausmann hat die Lesung übernommen, Pfr. Schmidt den Schnitt.