Neues

aus der Kirchengemeinde


Keltische Messe am 26. Mai um 17 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Haus

Eine musikalische Reise nach Irland und Schottland

Zu einer musikalischen Zeitreise nach Irland und Schottland lädt unser Kirchenchor an diesem Sonntag herzlich ein. Unter dem Titel „Das Licht in unseren Herzen“ werden um 17 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Haus keltische Melodien mit geistlichen Texten zu hören sein. Im Konzert singen der Chor und die Solistin Viola Fernandez (Sopran), eine Folk-Band (Geige, Harfe, Flöte, Drehleier, Cello, Klavier, Trommel) wird die Sängerinnen und Sänger begleiten. Die Gesamtleitung hat Kantor Eun Sup Jang.

Pfarrer und Dichter Eugen Eckart hat einige der schönsten Texte des HI. Columban aus dem 6./7. Jahrhundert gemeinsam mit dem Komponisten Peter Reulein zu einer sehr stimmungsvollen Messe zusammengefügt, in der die keltische Spiritualität und ihre frühchristlichen Wurzeln in einzigartiger Weise hörbar werden.

 

 


Chorkonzert am 31. März um 17 Uhr im Paul-Gerhardt-Haus

Der Sankt Augustiner Kammerchor capella vocalis präsentiert sein diesjähriges Frühjahrskonzert an diesem Sonntag um 17:00 Uhr im Paul-Gerhardt-Haus. Das Programm umfasst weltliche und geistliche Chormusik der Romantik, die teils a cappella, teils mit Klavier- bzw. Orgelbegleitung dargeboten wird.

Als geistliche Werke singt der Chor Louis Spohrs Vertonung von Psalm 24 Jehovas ist die Erd (1836), op.97a, und die liturgischen Gesänge Zum Erntedank, op.99, des Komponisten Heinrich von Herzogenberg (1843-1900). Von Franz Schubert wird das Publikum anschließend mit einer Auswahl der sog. mehrstimmigen Gesänge erfreut, z B. der Vertonung des Gedichtes An die Sonne D439. Die Gesänge sind spontane Gelegenheitskompositionen für gesellige Anlässe, die dem heutigen Hörer einen schönen Einblick in die elegante Welt des damaligen Wien bieten. Zusätzlich singt die capella vocalis einen Chor aus Felix Mendelssohn-Bartholdys Oratorium Paulus, das sie im Reformationsjahr 2017 gemeinsam mit anderen Chören des Rhein-Sieg-Kreises in Troisdorf aufgeführt hat.

Ergänzt werden die Chorwerke durch eine Auswahl aus den ungarischen Tänzen von Johannes Brahms, die in einer Fassung für Klavier zu vier Händen von der koreanischen Pianistin Hanyoung You und Chorleiter Eun-Sup Jang interpretiert werden. Eine Besonderheit des Konzertes besteht darin, dass es von dem Kölner Schauspieler und Musikexperten Andreas Durban moderiert und mit interessanten Informationen bereichert wird. Die Leitung liegt in den Händen von Kantor Eun-Sup Jang.