Neues

aus der Kirchengemeinde


Gründonnerstag: Zoom-Gottesdienst mit Abendmahl. Bitte ab jetzt anmelden!

Foto: matthiasboeckel / Pixabay

An Gründonnerstag wird es – wie es seit Jahren bei uns üblich ist – einen Abendmahlsgottesdienst geben, gemeinsam gestaltet und gefeiert mit der Evangelischen Kirchengemeinden St. Augustin Menden und Meindorf feiern. Aufgrund der aktuellen Pandemie-Lage wird der dieser Gottesdienst per Zoom stattfinden. Sie sitzen zuhause an ihrem Laptop oder Handy, haben ein Stück Brot und ein Glas Wein vor sich stehen. Wir. Pfarrerin Almut van Niekerk, Pfarrer Jan Busse & Team, werden in der Kirche alles vorbereiten und Sie über Zoom willkommen heißen. Melden Sie sich bis Donnerstagmittag (1.4.) bei Pfarrer Jan Busse unter Jan.Busse@ekir.de an. Alles weitere erfahren Sie wenige Tage vorher per Mail.


Unser Oster-Geschenk an alle Ehrenamtler*innen in der Kirchengemeinde: Die CD “Mosaik” von Lisa & Jakob Kühnemann

Unsere Kirchengemeinde ist lebendig – auch in Zeiten von Corona. Und das ist möglich, weil sich so viele Menschen auf ganz unterschiedliche Weise einbringen – in der Jugendarbeit und bei der Gemeindezeitung, in den Chören und in der Besuchsarbeit, in den Gremien und an vielen weiteren Stellen. Zu Ostern gibt es ein kleines, aber besonderes Dankeschön. Die Kirchengemeinde hat mit dem Kölner Musikerehepaar Lisa und Jakob Kühnemann eine eigene CD produziert. Die Aufnahmen darauf sind für Audio-Andachten und Radio-Bonhoeffer-Gottesdienste im letzten Jahr entstanden. Dabei treffen Jazz und Pop auf alte Kirchen- und Volkslieder. Liebe Ehrenamtler*innen: Danke für Euren Einsatz!


Ostergrüße von “Post von Paul”

Knapp 100 Post-Tüten sind im Rahmen unserer Aktion “Post von Paul” wieder von ehrenamtlichen Austräger*innen an Seniorinnen und Senioren in unserer Kirchengemeinde verteilt worden. Darin: Etwas Humor für befreiendes Osterlachen, eine Erinnerung an die Hoffnungsbotschaft vom Ostermorgen, eine Osterkerze und – das muss auch sein – etwas zum Naschen. Vielen Dank an alle, die daran mitgewirkt haben!


Oster-Deko für Niederpleis & Mülldorf

Machen Sie mit und hängen Sie etwas Osterfreude in unsere Straßen: In den Gemeindehäusern liegen Ostereier aus, die noch ausgeschnitten und bemalt werden müssen. Dann sollen die Ostereier aus Papier irgendwo in Niederpleis oder Mülldorf aufgehängt werden – zum Beispiel an Sträuchern oder Zäunen, damit sich viele Spaziergänger daran erfreuen. Wichtig: Nimm zum Aufhängen ein Band ohne Plastik, z.B. Geschenkband aus Papier oder eine Kordel aus Naturfaser. Wenn Sie dann auch noch ein Foto davon per Mail oder WhatsApp schicken, setzen wir das auf die Webpage (sebastian.schmidt@ekir.de / WhatsApp: 0160-99285197/Pfarrer Schmidt).


Wie feiern wir in diesem Jahr Ostern?

Trotz aller Corona-Einschränkungen: Ostern steht vor der Tür! Osterfreude und Osterlachen brauchen wir in diesen Tagen besonders und noch einmal mehr als in anderen Jahren. Daher laufen aktuell die Vorbereitungen auf die Festtage. Und doch ist es wieder ein “anderes” Osterfest. Ab sofort informiert eine Seite auf dieser Webpage über alle Aktionen und Angebote der Kirchengemeinde rund um Ostern. Klicken Sie hier.

Leider müssen wir unsere Gottesdienste vor Ort an Karfreitag und an Ostern absagen. Wir haben uns in unserer Kirchengemeinde die Regelungen der “Notbremse” zu eigen gemacht. Gottesdienste vor Ort an den Gemeindehäusern feiern wir solange der Inzidenzwert im Rhein-Sieg-Kreis an drei aufeinanderfolgenden Tagen nicht über 100/100.000 Einwohner lag.


GemEinschaft mit Ei (Nr. 33)

(Erstveröffentlichung: 27.03.2021) Simon hat ganz viele Eier angemalt – 42 Stück! Was will er denn damit? Als Jana fragt, erklärt er es: Vor Ostern hat Jesus doch… Ach, wisst Ihr was? Hört doch diese Ohrenkirchen-Folge einfach selbst! Simon Puschke begrüßt Euch dabei und hat auch eine Idee, wie Ihr Euch auf Ostern vorbereiten könnt.
Aktion: Weiterlesen


Palmsonntag

Die Tage zwischen Palmsonntag und Ostern sind für Christinnen und Christen in allen Kirchen und Gemeinden etwas Besonderes: Wir rufen uns in der Karwoche die Ereignisse in Erinnerung, die vor 2.000 Jahren in Jerusalem passiert sind und auf denen unser Glauben gründet. Zu diesen Geschichten gehört auch der Palmsonntag: Jesus zieht in die Stadt ein, friedlich und bescheiden auf einem Esel. Und das Volk wedelt ihm mit Palmzweigen zu: Ein Zeichen der Ehrerbietung, Freude und Hoffnung. Was es mit Palmsonntag in diesen Zeiten der Unsicherheit und Ungewissheit auf sich hat, darüber spricht Prädikant Frank Steeger  in der Audio Andacht. Die Lesung wurde gehalten von Presbyterin Daniela Manhart, die Musik stammt von Kantorin Barbara Dünne.