Neues

aus der Kirchengemeinde


Scherben oder Mosaik – Gedanken zum Buß- und Bettag 2020

“Wer kann merken, wie oft er fehlet? Verzeihe mir die verborgenen Sünden!” – so heißt es in einem Gebet der Psalmen (Ps 19,13). Manche Scherben, die ich bei anderen und bei mir selbst bewirke, erkenne ich erst im Rückblick – oder manche vielleicht auch nie. Und da sind die Scherben, die ich sehr wohl kenne. Die Momente, wo ich falsch lag mit dem, was ich getan habe. Die Momente, wo wir einander nicht gerecht geworden sind. Wo wir feige waren, eigensinnig, selbstgerecht, selbstverliebt. Wir erkennen das Wertvolle manchmal erst dann, wenn es zerbricht. Treue, Ehrlichkeit, Hilfsbereitschaft. Doch dann ist er da, der Scherbenhaufen. Weiterlesen


Ökumenischer Gottesdienst am Buß- und Bettag

Auch in diesem Jahr findet an Buß- und Bettag (20.11.) wieder ein ökumenischer Gottesdienst statt, diesmal in der katholischen Kirche St. Martinus in Niederpleis. Der Gottesdienst beginnt um 19:00 Uhr, die Predigt hält Pfarrerin Almut van Niekerk. Herzliche Einladung!

Der Buß- und Bettag wurde 1532 im mittelalterlichen Straßburg erstmals offiziell begangen. Vor 18 Jahren wurde er zur Finanzierung der Pflegeversicherung in allen Bundesländern (außer in Sachsen) als gesetzlicher Feiertag ersatzlos gestrichen. Dennoch hat der Gedenktag seinen festen Platz im kirchlichen Festkalender behalten und bleibt für viele evangelische Christen ein Tag der Besinnung und Neuorientierung im Leben.