Neues

aus der Kirchengemeinde


Gottesdienst zum Erntedankfest auf dem Gut Friedrichstein

Am Sonntag, 03.10. findet um 11 Uhr ein Gottesdienst zum Erntedankfest statt, den wir zusammen mit der Evangelischen Kirchengemeinde Menden und Meindorf auf dem Gut Friedrichstein, Schulstr. 201 in Niederpleis feiern.

Der Gottesdienst wird vom Posaunenchor mitgestaltet. Im Anschluss gibt es einen Mittagsimbiss.

Sollte es dauerhaften, starken Regen geben, verlegen wir den Gottesdienst in das Paul-Gerhardt-Haus. In dem Fall findet die 3G-Regelung Anwendung. Bitte bringen Sie dann einen entsprechenden Nachweis mit.

Stand 8 Uhr am Sonntagmorgen: Wir sind optimistisch, dass es weitgehend trocken bleibt und bereiten alles auf dem Gutshof für den Gottesdienst vor. Herzlich Willkommen mit warmer Jacke!

 

 

 


26.09.2021 – Gottesdienst und Gemeindeversammlung

Der kommende Sonntag ist nicht nur Wahlsonntag. Auch in unserer Gemeinde können Sie sich einbringen.

Die jährliche Gemeindeversammlung findet am 26. September (Tag der Bundestagswahl). Zuvor feiern wir um 10 Uhr einen zentralen Gottesdienst am Paul-Gerhardt-Haus mit Vikar Simon Puschke und der Jugendband unserer Gemeinde.

Der Gottesdienst am Dietrich-Bonhoeffer-Haus entfällt.

So es das Wetter zulässt, finden Gottesdienst und Gemeindeversammlung im Freien auf dem Vorplatz des Paul-Gerhardt-Hauses statt.

Tagesordnung der Gemeindeversammlung

TOP 1: Begrüßung
TOP 2: Quartiersozialarbeit Mülldorf
TOP 3: Finanzbericht
TOP 4: Schutzkonzept gegen sexualisierte Gewalt und Schulungen
TOP 5: Ausblick auf das 2. HJ (Weihnachtszeit/Corona)
TOP 6: Sonstiges


Interkulturelle Woche – wir sind dabei!

Mit zwei Angeboten beteiligen wir uns an der interkulturellen Woche:

Am Montag, den 27.9 um 17:30 Uhr Stadtführung zu Spuren jüdischen Lebens in der Siegburger Innenstadt. Frau Dr. Arndt (Leitung des Kreisarchivs) führt uns auf den Spuren jüdischen Lebens durch die Siegburger Innenstadt. Die Anmeldung hierzu erfolgt über Pfarrer Sebastian Schmidt.

Am Donnerstag, den 30.9 Chill & Grill Interkulturell: Gemeinsames Essen verbindet. An einem Tisch sitzen ist eine Grundlage für gute Kommunikation. Beides tun wir bei Grill & Chill. Mit dabei das Reed Art Saxophon Quartett.

Das komplette Programm findet sich hier: IKW2021_Broschüre


Stadtführung zu Spuren jüdischen Lebens in der Siegburger Innenstadt am 27. September

Im Rahmen der Interkulturellen Woche (27.9.-03.10.2021) gibt es die Gelegenheit, sich auf die Spuren jüdischen Lebens in Siegburg zu begeben. Am 27. September bietet Frau Dr. Arndt (Leitung des Kreisarchivs) in Kooperation mit dem evangelischen Kirchenkreis An Sieg und Rhein eine Führung durch die Siegburger Innenstadt an (Treffpunkt: 17:30 Uhr vor dem Stadtmuseum Siegburg, Markt 46; Dauer ca. 75 min). Sie sind herzlich eingeladen hinzuzukommen und mehr über die jüdische Geschichte Siegburgs zu erfahren. Auf dem Weg liegt u.a. der Ort der ehemaligen Synagoge, der ehemaligen jüdischen Schule und der Mikwe. Da das Sukkot-Fest am 27.09. endet, wird der jüdische Friedhof aus Respekt nicht teil der Führung sein. Die Führung ist kostenlos. Der Förderverein Gedenkstätte Landjuden an der Sieg e. V. freut sich über eine Spende. Melden Sie Ihre Teilnahme bitte an bei Pfarrer Sebastian Schmidt (02241-1482343 / sebastian.schmidt@ekir.de).


Rettungskette für Menschenrechte

Die „Rettungskette für Menschenrechte“ wird sich auch am Rheinufer im Gebiet des Evangelischen Kirchenkreises An Sieg und Rhein schließen. Weil weiterhin Menschen auf den verschiedenen Fluchtrouten sterben, weil bei der Flucht über das Mittelmeer allein in diesem Jahr bereits mehr als tausend Menschen gestorben sind, gibt es am 18. September die Aktion #HandinHand.

Verschiedene Organisationen, darunter die Seenotrettungsorganisation United4Rescue, zu deren Bündnispartnern wir als Gemeinde gehören, rufen dazu auf, von der Nordsee bis zum Mittelmeer eine Rettungskette zu bilden. Das unterstützen u.a. die Evangelischen Kirchengemeinden Königswinter, Oberkassel und Niederkassel. Sie rufen dazu auf, sich der Kette anzuschließen. Vorgeschlagene Treffpunkte sind um 11.30 Uhr in Königswinter an der Drachenfelsstraße / Ecke Rheinallee und in Niederkassel an der Emmauskirche, Kopernikusstraße 2, und am Mondorfer Hafen.

Die Rettungskette ist ein Zeichen für eine humanere Politik und gegen die Kriminalisierung der Seenotrettung!

Foto: Hermine Poschmann